00352 – 27 28 15 38 | info@mycon.lu

00352 – 27 28 15 38 | info@mycon.lu

Klebstoffe

Leime und Klebstoffe – Eigenschaften und Typen

Im Bauwesen und bei öffentlichen Arbeiten hat das Kleben wichtige und vielfältige Anwendungen gefunden, die die größten Tonnagen in der Leim-, Kleb- und Dichtstoffindustrie darstellen.

Klebetechniken erfordern ein detailliertes Studium des gestellten Problems, um die Klebemethode in Bezug auf andere Montagetechniken auswählen zu können, ein Verständnis der beteiligten physikalisch-chemischen und mechanischen Phänomene sowie eine gute Kenntnis der verschiedenen Eigenschaften von Leimen und Klebstoffen, die die Auswahl, Konstruktion, Prüfung und Kontrolle einer geklebten Baugruppe ermöglichen.

Wir können unterscheiden zwischen :

  • konventionelle Klebstoffe für die Verklebung von dekorativen Beschichtungen, die keine sehr hohen Anforderungen an die Leistungsfähigkeit stellen (z. B. wässrige Vinyl- und Acrylatklebstoffe, Neoprenklebstoffe);
  • Semi-Konstruktionsklebstoffe mit hoher mechanischer Leistungsfähigkeit (z. B. Fliesenkleber und -mörtel, PVC-Rohrklebstoffe);
  • Hochleistungs-Strukturklebstoffe, die allein den festen Zusammenbau von Teilen oder Materialien aus Metall, Beton oder Glas ermöglichen und dabei eine Festigkeit in der gleichen Größenordnung wie die mechanische Beständigkeit dieser Materialien erreichen (das beste Beispiel sind Epoxidklebstoffe für Beton und Metalle).
Epoxidkleber

Der Epoxidkleber ist eine Zweikomponentenlösung, d. h. er wirkt und besitzt die Eigenschaften seiner beiden toxischen Komponenten, nämlich eines Harzes und eines Härters. Die Kombination dieser beiden Elemente verleiht dem Epoxidkleber eine enorme Wirksamkeit, er ermöglicht eine sehr schnelle Fixierung auf allen Arten von Oberflächen. Epoxidharzkleber ist extrem widerstandsfähig gegen klimatische Bedingungen, was ihn zu einer hervorragenden Befestigung für den Außenbereich macht. Es kann Temperaturschwankungen von -30° bis +100° standhalten. Er ist besonders feuchtigkeits- und wasserbeständig, er härtet bei Hitze und Kälte aus, manche Epoxidklebstoffe können sogar unter Wasser trocknen.

Neben der Beständigkeit gegen klimatische Bedingungen bietet Epoxidkleber eine hohe Beständigkeit gegen Stöße, Vibrationen und Torsion. Diese zahlreichen Eigenschaften machen ihn zu einem der am häufigsten verwendeten Klebstoffe im Bauwesen, aber auch in der Luftfahrt, im Transportwesen, in der Elektronik und bei Sportzubehör (Golfschläger oder Tennisschläger).

Neoprenkleber

Neoprenkleber ist eine Art von Kleber, der hauptsächlich für die Montage verschiedener Arten von Trägern (Kork, Gummi, Leder, Papier, Blei, Metall, Laminat, Spanplatten, Hartplastik, dazwischen und auf allen Trägern) verwendet wird, er ermöglicht auch das Kleben von Laminaten oder Metallplatten. Wenn es nicht möglich ist, zu nageln oder zu schrauben, wird der Neoprenkleber zu einer perfekten Alternative für die Realisierung Ihrer Arbeit. Der bei Heimwerkern sehr beliebte Neoprenkleber hat die Besonderheit, die Flexibilität von Materialien zu erhalten.

Der Neoprenkleber besteht aus einer Lösung von Kunstharzen und Polychloropren mit mehreren brennbaren und flüchtigen Lösungsmitteln organischer Natur. Dieser Kleber ist so konzipiert, dass er sich an verschiedene Arten von Oberflächen anpasst, ob Leder, Porzellan oder Glas. Es wird auch besonders von Spezialisten in der Holz- und Metallschreinerei verwendet.

Die Haupteinschränkung des Neoprenklebers ist seine geringe Beständigkeit gegen Feuchtigkeit, so dass er nicht für den Einsatz bei Arbeiten im Freien empfohlen wird. Es wird auch nicht empfohlen, diese Art von Kleber in feuchten Innenräumen wie z. B. Badezimmern oder Küchen zu verwenden.

Neoprenkleber gibt es in zwei Hauptkategorien, Neoprengel und Neoprenflüssigkleber.

Neoprengel wird hauptsächlich für Arbeiten unter der Decke oder vertikal verwendet, er läuft nicht. Dank seiner sofortigen Aushärtung können Sie die ursprüngliche Festigkeit Ihrer Oberfläche in weniger als 24 Stunden wiederherstellen. Mehr als flüssiger Neoprenkleber ist Neopren-Gelkleber für den Einsatz in Feuchträumen geeignet. Sader Neopren-Gel-Kontaktkleber bietet Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Hitze. Dieser gebrauchsfertige Neoprenkleber ermöglicht eine einfache Anwendung, ohne Geruch.

Neoprenflüssigkleber wird hauptsächlich für horizontale Flächen verwendet. Flüssiger Neoprenkleber kann zum Fixieren und Verkleben vieler Materialien wie Holz, Laminat, Hart-PVC, Keramik oder Glas verwendet werden… Die endgültige Festigkeit wird nach etwa 72 Stunden erreicht. Die flüssige Version des Neoprenklebers ist weniger feuchtigkeitsangepasst als die Gel-Version, sie ist nicht für Anwendungen geeignet, die dauerhaft Wasser ausgesetzt sind.

 

Strukturelle Acrylatklebstoffe

Strukturelle Acrylatklebstoffe werden in drei Hauptfamilien eingeteilt, die sich vor allem durch ihre Aushärtungsmethode unterscheiden: Cyanacrylate, die jüngsten thermoplastischen Klebstoffe, die sich sehr gut für die Verklebung von Kunststoffen und Polymeren eignen; anaerobe, wärmehärtende Klebstoffe, die ihre Hauptanwendung im Maschinenbau haben; und modifizierte Acrylate, die es ermöglichen, scherfeste oder elastischere Produkte zu erhalten. In dieser Familie wurden bedeutende Fortschritte bei Klebstoffen gemacht, die photovernetzbar sind, entweder mit UV- oder sichtbarem Licht, und mit gemischten Vernetzungssystemen (Temperatur, anaerob, UV, Härter).
Für die Metallverklebung werden Phenole verwendet, die mit synthetischen Kautschuken modifiziert sind und oft in Form von kalibrierten Folien vorliegen.